Mack Salben – die besten Mack Salben für Ihre Haut! Bei uns bekommen Sie eine gute Mack Salbe-Auswahl zum guten Preis und mit sofortiger Bestellmöglichkeit!

Mack Salben werden als besonders reichhalte Hautcremes vor allem bei Hautproblemen und Hautkrankheiten eingesetzt. Aber auch zur Vorbeugung und zum Schutz der Haut dienen die Salben. Sie können eine für Ihre Hautbedürfnisse passende Mack Salbe zwar in Kosmetikgeschäften, Drogerien oder auch in Apotheken kaufen, jedoch ist das Angebot hier meist nicht groß. Grund dafür sind die Verträge des stationären Handels mit wenigen Salbenherstellern, sodass eine Vergleich der gleiche Mack Salben zwischen verschiedenen Anbietern oft nicht möglich ist.

In den großen, übergreifenden Onlineshops wie zum Beispiel Amazon oder Ebay ist das anders, hier gibt es so viele Salben-Anbieter teilweise mit ihrem Komplettangebot, dass ein Preisvergleich zwischen verschiedenen Mack Salben gut möglich ist. Entsprechend können Kaufkriterien für die Salben wie die Zielregion der Haut, der Hautzustand, das Lebensalter des Nutzers oder die Verträglichkeit individuell mit jedem Salbenangebot verglichen werden – die beste Möglichkeit, um die perfekte Mack Salbe zu finden.

Mack Salbe – unsere Empfehlung

Wer sich schnell für eine Mack Salbe entscheiden möchte oder muss, dem können wir die folgende Mack Salbe nur ans Herz legen, denn für diese Salbe haben Nutzer die besten Bewertungen geschrieben.

Mack Salbe – Checkliste für den Kauf

Wenn man Mack Salben kaufen möchten, sollte man die folgenden Kaufkriterien für Salben generell in Erwägung ziehen:

  • Wird die Mack Salbe dem Hautproblem oder der Hautkrankheit gerecht? Was sind hierzu die Angaben auf der Verpackung der Salbe?
  • Ist die Mack Salbe gut verträglich? Gibt es Nebenwirkungen?
  • Gibt es bei der Mack Salbe Einschränkungen was die Hautregion angeht, wo Sie die Salbe einsetzen wollen?
  • Ist das Mack Salbe abgestimmt auf Ihren persönlichen Hautzustand? Sprechen Sie im Zweifel mit Ihrem Arzt über das Präparat.
  • Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis der Mack Salben im Vergleich zu ähnlichen Cremes und Salben anderer Anbieter?

Die beliebtesten Mack Salben

Die folgende 20 Mack Salben sind von Nutzern am besten bewertet worden, die die Salben nachweislich gekauft haben. Diese Bewertungen sind insofern sehr nützlich, als Nutzer ihre Bewertung auf Basis der Wirksamkeit der Salben basiert haben. Zusätzlich haben wir die Mack Salben markiert, die aktuell günstiger zu haben sind.

Josef Mack &Co. Murmeltier-Salbe
Murmeltier-Salbe PZN: 6897296 Inhalt: 100ml Original-Mack-Murmeltiersalbe - die unverwechselbare Vitalpflege mit wohltuendem Murmeltieröl und belebendem Tiroler Latschenkiefernöl. Massagen mit diesem alpinen Fitmacher aktivieren die Mikrozirkulation der Haut, vitalisieren Muskeln und Gelenke und sind eine spannungslösende Wohltat für den Körper. Tipp: Ideal geeignet für regeneriende Intensiv-Massagen im Freizeitbereich und beim Wettkampsport. Dermatologisch getestet. Informationen zum Hersteller: Josef Mack GmbH & Co. KG Bruch 17 83404 Ainring
Aknederm® Salbe Neu 60 g Salbe
Anwendung Aknederm Salbe Bei Akne Bei öliger Haut Bei fettiger Schuppung der Haut Bei Entzündung von Haarwurzeln Bei fleckförmigen Rötungen im Gesicht mit Abschuppung (Rosacea, Kupferfinne) Dosierung Aknederm Salbe Auf die befallenen Hautpartien morgens und abends in einer gleichmäßigen dünnen Schicht auftragen. Kontraanwendung Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden. Nebenwirkungen Aknederm Salbe Seltene unerwünschte Wirkungen ( Reizungen der Haut mit Jucken, Brennen und Rötung. Schwangerschaft Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen! Es liegen keine Hinweise über Risiken bei der Anwendung am Menschen vor.
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE 100 ml
Enthält hochkonzentrierten Wirkstoffmix aus Murmeltieröl, Tiroler Latschenkiefernöl sowie Wintergrün- und Cajeputöl. Massagen mit diesem unverwechselbaren Fitmacher aktivieren die Mikrozirkulation der Haut, vitalisieren Muskeln und Gelenke und sind eine spannungslösende Wohltat für den Körper
Lygal® Kopfsalbe N 3% 200 g Salbe
1. Bezeichnung des Arzneimittels Lygal® Kopfsalbe N 3% Wirkstoff: Salicylsäure 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 1 g Salbe enthält 30 mg Salicylsäure (Ph. Eur.) Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1. 3. Darreichungsform Weißliche bis leicht gelbliche Salbe zum Auftragen auf die Kopfhaut 4. Klinische Angaben 4.1 Anwendungsgebiete Abschuppung von Hornzellen, z. B. bei Psoriasis des behaarten Kopfes und bei Kopfschuppen 4.2 Dosierung, Art und Dauer der Anwendung Lygal Kopfsalbe N 3% wird 1mal täglich auf die erkrankte Kopfhaut aufgetragen. Die maximale tägliche Dosis für Erwachsene von 2 g Salicylsäure (entspricht ca. 67 g Salbe) darf nicht länger als eine Woche angewendet werden. Für Kinder darf die maximale Tagesdosis 0,2 g Salicylsäure (entspricht ca. 7 g Salbe) nicht überschritten werden. Die Haare nach und nach an verschiedenen Stellen scheiteln und die Lygal Kopfsalbe N 3% auf die Kopfhaut (auf den Scheitel) auftragen und einreiben. Anschließend lassen Erwachsene Lygal Kopfsalbe N 3% bevorzugt über Nacht 8-12 Stunden einwirken. Danach kann die Salbe mit einem milden Shampoo ausgewaschen werden. Bei Kindern kann die Einwirkzeit entsprechend kürzer sein, wobei je nach Alter 26 Stunden empfehlenswert ist. Es ist dabei darauf zu achten, dass die Tagesdosis von ca. 7 g Salbe (entsprechend 0,2 g Salicylsäure) nicht überschritten werden darf. Lygal Kopfsalbe N 3% wird nicht empfohlen für die Anwendung bei Säuglingen. 4.3 Gegenanzeigen Lygal Kopfsalbe N 3% darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen Salicylsäure und Salicylate oder einen der sonstigen Bestandteile der Salbengrundlage. Salicylsäure sollte nicht bei Säuglingen angewendet werden (in Ausnahmefällen Anwendung einer 1–3%igen SalicylsäureZubereitung bei einer Fläche kleiner als 10 % der Körperoberfläche und nicht länger als eine Woche). Lygal Kopfsalbe N 3% sollte bei Patienten mit Niereninsuffizienz nur in Ausnahmefällen auf einer Körperoberfläche von max.10 cm 2 höchstens bis zu drei Tagen angewendet werden. 4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung Lygal Kopfsalbe N 3% darf nicht mit Schleimhäuten in Berührung kommen, insbesondere ist ein Kontakt mit den Augen zu vermeiden. Versehentlich dort aufgetragene Lygal Kopfsalbe N 3% ist sofort zu entfernen. Die perkutane Resorption kann u. a. bei psoriatrischer Erythrodermie bzw. Dermatosen, die mit entzündlichen oder erosiven Veränderungen der Haut einhergehen, erhöht sein. Macrogolglycerolricinoleat kann Hautreizungen hervorrufen. 4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen Salicylsäure kann die Permeation anderer lokal applizierter Arzneimittel verstärken. Die resorbierte, systemisch wirksame Salicylsäure kann die Toxizität von Methotrexat erhöhen und die hypoglykämische Wirkung von Sulfonylharnstoffen verstärken. 4.6 Schwangerschaft und Stillzeit Lygal Kopfsalbe N 3% sollte in der Schwangerschaft nicht angewendet werden. Es liegen keine hinreichenden Daten für die Anwendung von Salicylsäure bei Schwangeren vor. Zur Reproduktionstoxikologie siehe 5.3. Die zufällige Aufnahme von Salicylsäure durch den Säugling durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle (Kopf) muss vermieden werden. 4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Nicht zutreffend. 4.8 Nebenwirkungen Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeiten zugrunde gelegt: Sehr häufig (≥ 1/10) Häufig (≥ 1/100 bis Gelegentlich (≥ 1/1.000 bis Selten (≥ 1/10.000 bis Sehr selten ( Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar) Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: Gelegentlich treten lokale Hautreizungen auf und sehr selten kann es zu Kontakt allergien kommen. 4.9 Überdosierung Bei einer perkutanen Anwendung von Salicylsäure sind im Allgemeinen keine toxischen Nebenwirkungen zu erwarten, da kaum SalicylsäureSerumspiegel über 5 mg/dl erreicht werden. Erst ab Serum werten von mehr als 30 mg/dl ist mit Intoxikationssymptomen zu rechnen. Frühsymptome äußern sich in Ohrensausen, Tinnitus mit Schwerhörigkeit, Epistaxis, Übelkeit, Erbrechen, Reizbarkeit sowie Trockenheitsgefühl der Schleimhäute. Als Gegenmaßnahme genügt das Absetzen von Salicylsäure. 5. Pharmakologische Eigenschaften 5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften Pharmakotherapeutische Gruppe: Keratoplastisch wirkender Stoff ATCCode: D02AF01 Salicylsäure wirkt bei lokaler Anwendung auf der Haut keratolytisch und antiphlogistisch, schwach antimikrobiell gegen grampositive und gramnegative Bakterien, pathogene Hefen, Dermatophyten und Schimmelpilze. Die minimale Hemmkonzentration für Propionibacterium acnes und Propionibacterium granulosum liegt zwischen 0,05% und 0,25%. Das Bakterienwachstum wird im Konzentrationsbereich von 0,15 0,5% gehemmt. Die keratolytische Wirkung beruht auf einer direkten Einwirkung auf die interzellulären Kittsubstanzen bzw. die Desmosomen, die den Verhornungsvorgang fördern. 5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften Die Metabolisierung von Salicylsäure erfolgt durch Konjugation mit Glycin zu Salicylursäure, mit Glucuronsäure an der phenolischen OHGruppe zu Etherglucuronid und an der COOHGruppe zu Esterglucuronid bzw. durch Hydroxylierung zu Gentisinsäure bzw. Dihydroxybenzoesäure. Die Halbwertszeit der Salicylsäure liegt im normalen Dosisbereich zwischen 2 und 3 Stunden und kann bei hoher Dosierung infolge begrenzter Kapazität der Leber, Salicylsäure zu konjugieren, auf 15-30 Stunden ansteigen. 5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit a) Akute Toxizität Wie aus tierexperimentellen und human-pharmakokinetischen Untersuchungen hervorgeht, penetriert Salicylsäure in Abhängigkeit von der Grundlage und penetrationsbeeinflussenden Faktoren rasch. Deshalb ist das Auftreten von seltenen Intoxikationen bei topischer Applikation abhängig von der galenischen Darreichungsform, der aufgetragenen Salicylatmenge, der Auftragungsfläche, der Behandlungsdauer, der Behandlungshäufigkeit und dem dermatologischen Krankheitsbild. Risikogruppen sind vor allem Kleinkinder, Säuglinge und Patienten mit Leber oder Niereninsuffizienz. Erst bei Erreichen von Serumwerten von mehr als 30 mg/dl durch Resorption ist mit Intoxikationssymptomen zu rechnen. b) Chronische Toxizität Tierexperimentelle Untersuchungen mit dermaler Langzeitanwendung salicylathaltiger Substanzen zur Abschätzung der chronischen Toxizität liegen nicht vor (s.akute Toxizität). c) Mutagenes/cancerogenes Potential In der umfangreichen wissenschaftlichen Literatur finden sich keine relevanten Hinweise auf ein mutagenes Potential von Salicylsäure. Langzeituntersuchungen am Tier auf ein tumorerzeugendes Potential liegen nicht vor. d) Reproduktionstoxikologie Salicylate haben in Tierversuchen an mehreren Tierspezies bei systemischer Applikation teratogene Wirkungen gezeigt. Implantationsstörungen, embryound fetotoxische Wirkungen sowie Störungen der Lernfähigkeit bei den Nachkommen nach pränataler Exposition sind beschrieben worden. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch ist jedoch mit reproduktionstoxischen Effekten nicht zu rechnen, da bei üblicher Anwendung toxikologisch relevante Plasmaspiegel nicht erreicht werden. 6. Pharmazeutische Angaben 6.1 Liste der sonstigen Bestandteile Schweineschmalz, emulgierender Cetylstearylalkohol (Typ A) (Ph. Eur.), Macrogol 300, Macrogol 1500, Macrogolglycerolricinoleat (Ph. Eur.), weißes Vaselin. 6.2 Inkompatibilitäten Zwischen Salicylsäure und einer Reihe von Wirk und Hilfsstoffen, wie z. B. Campher, Ethacridinsalze, Gelatine, Iod, Iodide, 2Naphthol, Polyethylenglykol, Resorcin, Zinkoxid sind Inkompatibilitäten bekannt, die Einfluss auf die Wirkstofffreisetzung haben können. Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Arzneimittel nicht mit anderen Arzneimitteln gemischt werden. 6.3 Dauer der Haltbarkeit 3 Jahre Die Dauer der Haltbarkeit nach Anbruch des Behältnisses beträgt 3 Monate. 6.4 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. 6.5 Art und Inhalt des Behältnisses Aluminiumtube mit 50 g Salbe N2 Aluminiumtube mit 100 g Salbe N3 Bündelpackung mit 2 x 100 g Salbe 6.6 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Beseitigung und sonstige Hinweise zur Handhabung Lygal Kopfsalbe N 3% nicht mit Lack oder Kunststoff (z. B. Möbel, Brillen usw.) in Berührung bringen, da diese Gegenstände unter Umständen matt werden können. Stand der Information Juni 2012
Kytta® Schmerzsalbe 150 g Salbe
Die Kraft der Natur* gegen Schmerzen – Kytta bekämpft Schmerzen und Entzündungen, schnell und stark1. Kytta ist die Schmerzsalbe mit einzigartigem Beinwellwurzelextrakt, deren Wirkung in klinischen Studien1-4 erwiesen ist. Die Salbe wirkt abschwellend sowie entzündungshemmend, ist gut verträglich2, ist mit ihrem pflanzlichen Wirkstoff längerfristig** anwendbar und hat keine bekannten Wechselwirkungen. Und das bei: Akuten Muskelschmerzen im Bereich des Rückens Schmerzen und Schwellungen bei Kniegelenksarthrose Zerrungen, Verstauchungen, Prellungen nach Sport- und Unfallverletzungen Traditionelle Arzneipflanzen wie der Beinwell haben seit Jahrhunderten einen hohen Stellenwert in der Behandlung von Schmerzen. Der Extrakt wird in der modernen Medizin zur Behandlung von Muskel-, Gelenk- und Rückenschmerzen sowie Entzündungen eingesetzt. Kytta Schmerzsalbe lässt sich mühelos und präzise auf die Stellen des Körpers auftragen, die Ihnen Schmerzen bereiten. Genießen Sie es, aktiv zu sein. Kytta – Die Kraft der Natur* gegen Schmerzen. * Wirkstoffe pflanzlichen Urpsrungs ** Die Anwendung kann bis zum Abklingen der Beschwerden oder nach Anweisung des Arztes weitergeführt werden. Gilt für Patienten im Alter ab 12 Jahren 1 Giannetti BM., et al. Br J Sports Med. 2010; 44:637-41. Studie an Patienten mit akutem Rückenschmerz 2 Grube B., et al. Phytomedicine. 2007; 14:2-10 3 Predel H-G., et al. Phytomedicine 2005;12:707-14 4 Koll R., et al. Phytomedicine 2004;11:470-7 Pflichttext Bezeichnung: Kytta® Schmerzsalbe. Wirkstoff: Beinwellwurzel-Fluidextrakt. Anwendungsgebiete: Erwachsene: Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei Kniegelenksarthrose degenerativen Ursprungs; akuten Muskelschmerzen (Myalgien) im Bereich des Rückens; Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen. Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche: Zur äußerlichen Behandlung von Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen. Warnhinweise: Enthält Erdnussöl, Butyl-, Ethyl-, Methyl-, 2-Methylpropyl- und Propyl- 4-hydroxybenzoat (Parabene), Cetylstearylalkohol, Natriumdodecylsulfat, Duftstoff (Parfümöl) mit Benzylalkohol, Benzylbenzoat, Citral, Cumarin, Eugenol, Geraniol, Hydroxycitronellal, Limonen, Linalool, und Rosmarinöl. Stand: Oktober 2020
Josef Mack GmbH&Co.Kg Murmeltier Salbe, 100 ml
Einreibemittel, das bei Überbeanspruchung wohltuende Erleichterung bringt.
Kytta® Schmerzsalbe 2x150 g Salbe
Inhalt: 2x 150 g Kytta® Schmerzsalbe Kytta® Schmerzsalbe. Das Original. Wer unter Muskel-, Gelenk- oder Rückenschmerzen* leidet, hat es bei der Auswahl seiner Schmerzsalbe nicht leicht. Wenn sie stark und schnell wirken soll, ist Kytta® Schmerzsalbe die gute Wahl. Der in Kytta® enthaltene Wirkstoff der Beinwellwurzel wird bereits seit Jahrhunderten zur Linderung von Schmerzen eingesetzt. Für Kytta® Schmerzsalbe wird der hochwirksame Extrakt der Beinwellwurzel genutzt. Eine Studie*** hat belegt, dass Kytta® Schmerzsalbe genauso stark wirkt wie Schmerzgele mit dem chemischen Wirkstoff Diclofenac. Im Gegensatz dazu ist Kytta® Schmerzsalbe sehr gut verträglich*** und kann daher längerfristig angewendet werden, was bei wiederkehrenden Beschwerden sehr wichtig ist. Kytta® Schmerzsalbe lässt sich einfach und präzise auf die schmerzenden Stellen des Körpers auftragen. Die Salbe zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Übrigens, die Anwender von Kytta® Schmerzsalbe sind von ihrer Wahl überzeugt: 9 von 10 Anwendern sind mit der Wirksamkeit zufrieden****. Kytta® Schmerzsalbe Stark ohne chemischen Wirkstoff** Sehr gut verträglich*** Kytta®. Die gute Wahl gegen Schmerzen. * Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei Kniegelenksarthrose degenerativen Ursprungs; akuten Myalgien im Bereich des Rückens; Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen. ** Wirksamkeitsbestimmende Inhaltstoffe pflanzlichen Ursprungs *** Predel, H.-G. et al., Phytomedicine (2005); 12: 707-714 **** Gezeigt bei Patienten mit Kniearthrose. Grube, B. et al., Phytomedicine (2007); 14: 2-10 Liste der sonstigen Bestandteile 2-Phenoxyethanol-[butyl, ethyl, methyl, (2-methylpropyl), propyl] (4-hydroxybenzoat), Natriumhydroxid, PPG-1-PEG-9 Lauryl Glycol Ether, Cetylstearylalkohol, Glycerolmonostearat, Natriumdodecylsulfat, Erdnussol, gereinigtes Wasser, Lavendelol, Fichtennadelol, Rosmarinol, weitere Geruchsstoffe als Bestandteile des Parfumol Spezial PH (enthalt u. a. Benzylbenzoat). Pflichttext Kytta®Schmerzsalbe. Wirkstoff: Beinwellwurzel-Fluidextrakt. Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei Kniegelenksarthrose degenerativen Ursprungs; akuten Myalgien im Bereich des Rückens; Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen. Enthält Butyl-, Ethyl-, Methyl-, 2-Methylpropyl- und Propyl- 4-hydroxybenzoat (Parabene), Erdnussöl, Cetylstearylalkohol, Benzylbenzoat und Rosmarinöl. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Merck Selbstmedikation GmbH, Frankfurter Straße 250, 64293 Darmstadt
Mercurialis perennis 10% Salbe 70 g Salbe
Darreichungsform: Salbe Wirkstoff: Mercurialis perennis 2b Urtinktur Zusammensetzung: 10 g enth.: Mercurialis perennis 2b Ø 2 g. Salbengrundlage: Raffiniertes Sesamöl, Wollwachs (enthält Butylhydroxytoluol), Gelbes Wachs, Wollwachsalkohole (enthalten Butylhydroxytoluol), Ethanol 15 % (m/m), Gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis Dazu gehört: Anregung der Heilungsvorgänge bei schlecht heilenden, auch eiternden, oberflächlichen und tieferen entzündlichen Prozessen, z.B. Schrunden (Rhagaden), Hauteinrisse (Fissuren), Wunden, Furunkel, Ekzeme. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet, 1 - 3 mal täglich auf die betroffenen Stellen auftragen. Warnhinweis: Enthält Sesamöl, Wollwachs, Butylhydroxytoluol – bitte Packungsbeilage beachten. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Bingelkraut (Mercurialis), Sesamöl oder gegen weitere Bestandteile. Schwangerschaft/Stillzeit: Wie alle Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden. Kinder: Sollte bei Kindern unter 1 Jahr wegen nicht ausreichend dokumentierter Erfahrungen nicht angewendet werden. Nebenwirkungen: Sehr selten Überempfindlichkeitsreaktionen. Sesamöl kann selten schwere allergische Reaktionen hervorrufen. Wechselwirkungen: Keine bekannt
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die
Josef Mack MURMELTIER SALBE
Murmeltiersalbe wird bei Überbelastungen von Muskeln und Gelenken eingesetzt. Die Salbe enthält das aus dem Fett des Murmelstiers gewonnene Öl. Das Fett ist durch die vom Murmeltier aufgenommenen Pflanzen reich an Vitamin D und E. Die behandelten Körperstellen werden gelockert und erfrischt. Durch die