Bereits in der Antike und im Mittelalter waren Salben bekannt. In der Antike verrührte man Salze und Kräuter mit Öl zu einer Paste mit halbfester Konsistenz. Sie wurden zu Hautpflege, aber auch zur Wundverpflegung und bei Schmerzen eingesetzt. Als Grundlage für spätere Salben wurden neben pflanzlichen Ölen auch Bienenwachs und tierische Fette eingesetzt. In Regionen mit strengen Wintern nutzte man Salben auch, um die Haut vor der bissig trockenen Luft zu schützen.

Heute versteht man unter Salben meist medizinische Produkte mit heilender Wirkung, die äußerlich angewendet werden. Salben gibt es für Muskelschmerzen, Entzündungen und Infektionen, aber auch für Flechten, Juckreiz und andere Hauterkrankungen. Salben gibt es aber auch im nicht-medizinischen Kontext, etwa bei trockener Haut oder einfach zur Hautpflege. Cremes, mit etwas dickerer Konsistenz werden auch heute noch Salben genannt. Heute werden Sie meist aus Paraffin oder anderen Ölen hergestellt. Biologische Salben werden aus pflanzlichen Ölen hergestellt, denen verdickende Mittel beigesetzt werden. Salben ziehen nicht so schnell ein und sind dort gut geeignet, wo Wirkstoffe lange Wirken sollen oder langsam abgegeben werden sollen.

Beim Kauf von Salben sollte man auf hochwertige Produkte achten. Salben mit medizinischer Wirkung sollten am besten in Apotheken oder Online-Apotheken erworben werden. Bei anderen Salben sollte man schauen, dass Stoffe, wie Parabene, Aluminiumsalze oder Mineralöle nicht enthalten sind. Je höher der Anteil pflanzlicher Öle, desto besser.

Die besten Salben auf salben-held.de

Auf unserer Seite können Sie ausgewählte und hochwertige Salben finden, die wir der Handelsplattform Amazon.de entnommen haben. Auch die Reihenfolge, in der wir die Salben sortiert haben ist nicht zufällig. Das Bewertungssystem von Amazon hat uns dabei geholfen. Letztlich hat der Kunde über die Beliebtheit entschieden, was für uns ein bedeutendes Kriterium für Qualität und Zufriedenheit ist.

Wir hoffen, dass Sie auf unserer Seite die gesuchte Salbe finden können.

Die neuesten Salben

Die beliebtesten Salben

Angebot
Zugsalbe effect 50% Salbe
Für tiefer liegende eitrige Hautentzündungen wie Abszesse, Furunkel und Karbunkel Zugsalbe effect 50% enthält den natürlichen Wirkstoff aus Schieferöl (Ammoniumbituminosulfonat) in einer hohen Konzentration – für eine noch stärkere „Zug“-Wirkung der...
Angebot
Zugsalbe effect 20% Salbe
Für oberflächliche eitrige Hautentzündungen wie Pickel, Rasierpickel, Nagelbett-, Schweißdrüsen- und Haarbalgentzüngungen Durch kleine Verletzungen können Bakterien in die Haut eindringen und dort schmerzhafte Entzündungen hervorrufen, die von einem...
Angebot
Salbeiblüten-Salbe
Dieser Artikel ist verfügbar auf www.aponeo.de
Angebot
Kamillen Salbe N Salbe
Dieser Artikel ist verfügbar auf www.aponeo.de
Angebot
Mastu® Salbe 30 g Salbe
Die sanfte Hilfe bei Hämorrhoiden Jeder kennt sie, keiner möchte sie haben. Dabei kommen Hämorrhoiden relativ häufig vor und sind längst keine Tabu-Erkrankung mehr. Als Hämorrhoiden werden die knotenförmigen Erweiterungen von Blutgefäßen am Darmausgang, also im Afterbereich bezeichnet. Hämorrhoiden können sich infolge lokaler Infektionen, durch mechanische Beanspruchung z. B. durch starkes Pressen beim Stuhlgang, in der Schwangerschaft, aufgrund einer Bindegewebsschwäche oder auch durch eine überwiegend sitzende Tätigkeit entwickeln. Nicht immer machen Hämorrhoiden Beschwerden. Sie können aber Reizungen, Juckreiz, Brennen, Nässen oder kleine Blutungen im Bereich des Afters verursachen, wodurch die Stuhlentleerung beeinträchtigt werden kann. Das apothekenexklusive Medizinprodukt Mastu® Salbe lindert Beschwerden wie Reizungen, Juckreiz, Brennen und Nässen, die häufig im Zusammenhang mit Hämorrhoiden auftreten und fördert die Wundheilung der betroffenen Partien. Mastu® Salbe enthält einen praktischen Salben-Applikator, der das Auftragen der Salbe insbesondere im After erleichtert und für eine optimale Verteilung der Salbe sorgt. Die Zäpfchen sind praktisch für unterwegs und in der Nacht Gute Gründe für Mastu® Salbe: lindert Reizungen, Juckreiz, Brennen und Nässen und fördert die Wundheilung Mit Salben-Applikator für eine leichte Anwendung Anwendung: 2-3x täglich in ausreichender Menge im und/oder um den After herum auftragen HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN Wie entstehen Hämorrhoiden? Hämorrhoiden sind vergrößerte Schwellkörper, die zwischen dem Enddarm und dem Schließmuskel des Afters liegen. Dieses Gefäßpolster besteht aus einem Arterien- und Venengeflecht, das gemeinsam mit dem Schließmuskel den Feinverschluss des Afters ermöglicht. Krankhaft sind Hämorrhoiden erst dann, wenn sich das Blut dort staut und nicht mehr ungestört abfließen kann. Man spricht dann von einem Hämorrhoidalleiden Häufig entzündet sich das umliegende Gewebe. Aufgrund der Schwellung werden die Hämorrhoiden aus dem After herausgedrückt. Wodurch werden die Beschwerden verstärkt ? Eine weitere wichtige Ursache ist die chronische Verstopfung des Darms. Verstopfungen entstehen in der Regel aus einer Kombination von ballaststoffarmer Ernährung, wenig Flüssigkeit sowie mangelnder Bewegung meist in Verbindung mit einer sitzenden Tätigkeit. Durch Pressen bei der Stuhlentleerung werden die Schwellkörper stark belastet, was die Beschwerden verstärkt. Tabu Thema Hämorrhoiden Beschwerden rund um die Analregion sind nach wie vor ein Tabuthema. Dabei gehen Schätzungen davon aus, dass etwa 50% der Erwachsenen über 30 Jahre von diesem Leiden betroffen sind. Neben genetischen Veranlagungen ist das Lebensalter mit entscheidend. Zwischen 35 und 65 Jahren treten die Beschwerden häufiger auf. Wie wirkt die Mastu®? Mastu® (Salbe und Zäpfchen). lindert Beschwerden wie Reizungen, Juckreiz, Brennen und Nässen und fördert die Wundheilung der betroffenen Partien. Mastu wirkt mit der Stoffkombination Bismutgallat und Titandioxid adstringierend und trocknend und verringert somit das Nässen bei Hämorrhoidalbeschwerden.
Angebot
Zugsalbe effect 50% Salbe
Dieser Artikel ist verfügbar auf www.aponeo.de
Angebot
Salbeiblüten-Salbe
Dieser Artikel ist verfügbar auf www.aponeo.de
Angebot
Rivanol® Salbe 50 g Salbe
Indikation: Das Präparat enthält den Wirkstoff Ethacridinlactat. Es ist ein Arzneimittel aus der Stoffgruppe der Acridinderivate mit einer breiten antibakteriellen Wirkung gegen Wundinfektionen (Antiseptikum). Es hemmt bei lokaler Anwendung den Aufbau der Bakterienwand und führt dadurch zum schnellen Absterben einer Vielzahl von Krankheitserregern. Es wird angewendet zur Keimminderung auf der Haut. Kontraindikation: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Ethacridinlactat, andere Acridinabkömmlinge oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels. Das Präparat darf nicht im Augenbereich angewendet werden. Dosierung: Wenden Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Die übliche Dosis ist: Tragen Sie die Salbe 3mal täglich in einer dünnen Schicht auf die erkrankte Hautstelle auf. Dauer der Anwendung Wenden Sie das Präparat ohne ärztlichen Rat nicht länger als 7 Tage an. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Präparates zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten: Sie können die Behandlung mit der angegebenen Dosierung fortsetzen. Bei einer kurzfristigen Überdosierung sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten. Wenn Sie die Anwendung vergessen haben: Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Wenn Sie die Anwendung abbrechen: Sie könnten den Behandlungserfolg gefährden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie die Behandlung abbrechen. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Mögliche Nebenwirkungen Selten, vor allem in Verbindung mit Sonnenlicht, können allergische Reaktionen der Haut auftreten, die jedoch nach Absetzen des Präparates rasch verschwinden. Selten wurden Schwellungen im Gesicht, juckender nesselartiger Ausschlag, Kopfschmerzen und leichte Krämpfe beobachtet. Gelegentlich kann es zu entzündlichen Hautreaktionen kommen. Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Patientenhinweise: Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich: Hautstellen, auf die das Präparat aufgetragen worden ist, sollten nicht dem Sonnenlicht über einen längeren Zeitraum ausgesetzt werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor. Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte in der Schwangerschaft nicht angewendet werden, da keine Untersuchungen über fruchtschädigende Wirkungen vorliegen. Auch in der Stillzeit sollte das Arzneimittel nicht angewendet werden, da nicht genau bekannt ist, ob das Arzneimittel in die Muttermilch übergeht. Fragen Sie vor der Einnahme/ Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Art und Weise: Das Präparat dient zum Auftragen auf die Haut. Die Salbe sollte stets dünn aufgetragen werden, um den Eintrocknungsprozeß zu beschleunigen, Sekretstauungen zu vermeiden und um auf Verbandmaterial möglichst verzichten zu können. Wechselwirkung: Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Salbe darf nicht mit einem anderen Hautarzneimittel vermischt werden oder gleichzeitig auf die Haut aufgetragen werden, da es zu Unverträglichkeiten zwischen beiden Hautarzneimitteln kommen kann. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Angebot
Asche Basis® Salbe 100 ml Salbe
Asche Basis® gibt der Haut den nötigen Schutz und fördert die Regeneration. Es macht die Haut geschmeidig und verbessert das Hautbild. Asche Basis® eignet sich sowohl zur Vorbeugung als auch zur medikationsfreien Intervalltherapie. für trockene bis sehr trockene Haut Wasseranteil 33 %
Angebot
Rivanol® Salbe 25 g Salbe
Indikation: Das Präparat enthält den Wirkstoff Ethacridinlactat. Es ist ein Arzneimittel aus der Stoffgruppe der Acridinderivate mit einer breiten antibakteriellen Wirkung gegen Wundinfektionen (Antiseptikum). Es hemmt bei lokaler Anwendung den Aufbau der Bakterienwand und führt dadurch zum schnellen Absterben einer Vielzahl von Krankheitserregern. Es wird angewendet zur Keimminderung auf der Haut. Kontraindikation: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Ethacridinlactat, andere Acridinabkömmlinge oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels. Das Präparat darf nicht im Augenbereich angewendet werden. Dosierung: Wenden Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Die übliche Dosis ist: Tragen Sie die Salbe 3mal täglich in einer dünnen Schicht auf die erkrankte Hautstelle auf. Dauer der Anwendung Wenden Sie das Präparat ohne ärztlichen Rat nicht länger als 7 Tage an. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Präparates zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten: Sie können die Behandlung mit der angegebenen Dosierung fortsetzen. Bei einer kurzfristigen Überdosierung sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten. Wenn Sie die Anwendung vergessen haben: Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Wenn Sie die Anwendung abbrechen: Sie könnten den Behandlungserfolg gefährden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie die Behandlung abbrechen. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Mögliche Nebenwirkungen Selten, vor allem in Verbindung mit Sonnenlicht, können allergische Reaktionen der Haut auftreten, die jedoch nach Absetzen des Präparates rasch verschwinden. Selten wurden Schwellungen im Gesicht, juckender nesselartiger Ausschlag, Kopfschmerzen und leichte Krämpfe beobachtet. Gelegentlich kann es zu entzündlichen Hautreaktionen kommen. Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Patientenhinweise: Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich: Hautstellen, auf die das Präparat aufgetragen worden ist, sollten nicht dem Sonnenlicht über einen längeren Zeitraum ausgesetzt werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor. Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte in der Schwangerschaft nicht angewendet werden, da keine Untersuchungen über fruchtschädigende Wirkungen vorliegen. Auch in der Stillzeit sollte das Arzneimittel nicht angewendet werden, da nicht genau bekannt ist, ob das Arzneimittel in die Muttermilch übergeht. Fragen Sie vor der Einnahme/ Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Art und Weise: Das Präparat dient zum Auftragen auf die Haut. Die Salbe sollte stets dünn aufgetragen werden, um den Eintrocknungsprozeß zu beschleunigen, Sekretstauungen zu vermeiden und um auf Verbandmaterial möglichst verzichten zu können. Wechselwirkung: Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Salbe darf nicht mit einem anderen Hautarzneimittel vermischt werden oder gleichzeitig auf die Haut aufgetragen werden, da es zu Unverträglichkeiten zwischen beiden Hautarzneimitteln kommen kann. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Angebot
Elyth Salbe W 100 g Salbe
Wund- und Heilsalbe für kleine Verletzungen und Verbrennungen Medizinprodukt mit antibakterieller und abschwellender physikalischerWirkung Durch ELYTH W Salbe werden Blutergüsse oder Ödeme beschleunigtabgebaut, die Schwellung reduziert und damit die Schmerzen gelindert.Die Neubildung von Gewebe wird unterstützt, die Heilung nachOperationen oder Verletzungen verbessert und die Narbenbildungverringert. Die Wirkstoffe der ELYTH W Salbe erlauben auch einen Einsatz in Mund-,Augen- und Schleimhautbereich. Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Anwendung bei Schürf-, Schnitt- und Risswunden Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen Schwellungen, Blutergüssen, Verbrennungen (Klasse I und II), schlecht heilenden Wunden und entzündlichen Erkrankungender Haut (in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden derWundheilung wie z.B. Verbandstoffen) Die Wirkstoffe der ELYTH W Salbe erlauben auch einen Einsatz im Mund-,Augen- und Schleimhautbereich. Besondere Hinweise: ELYTH W Salbe ist zur Iontophorese geeignet. Sie wird unter der Anodeaufgetragen.
Angebot
Aknederm® Salbe Neu 60 g Salbe
Anwendung Aknederm Salbe Bei Akne Bei öliger Haut Bei fettiger Schuppung der Haut Bei Entzündung von Haarwurzeln Bei fleckförmigen Rötungen im Gesicht mit Abschuppung (Rosacea, Kupferfinne) Dosierung Aknederm Salbe Auf die befallenen Hautpartien morgens und abends in einer gleichmäßigen dünnen Schicht auftragen. Kontraanwendung Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden. Nebenwirkungen Aknederm Salbe Seltene unerwünschte Wirkungen ( Reizungen der Haut mit Jucken, Brennen und Rötung. Schwangerschaft Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen! Es liegen keine Hinweise über Risiken bei der Anwendung am Menschen vor.
Angebot
KAMILLEN SALBE N Salbe 100 ml
04537518: Tentan Deutschland GmbH - KAMILLEN SALBE N Salbe 100 ml
Angebot
KAMILLEN SALBE N Salbe 100 ml
KAMILLEN SALBE N Salbe 100 ml von Tentan Deutschland GmbH (PZN 04537518) günstig kaufen bei Fliegende-Pillen.de - seit über 10 Jahren Ihre Versandapotheke. Günstig, diskret, sicher.
Angebot
KAMILLEN SALBE N Salbe 100 ml
04537518: Tentan Deutschland GmbH - KAMILLEN SALBE N Salbe 100 ml
Angebot
Kamillen Salbe N Salbe
Kamillen Salbe N Salbe 100 ml Hersteller Tentan Deutschland GmbH
Angebot
Salbei Tee
Die ätherischen Öle des Salbeis (Salvia officinalis) wirken gegen das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Viren. Sie werden dabei von den ebenfalls enthaltenen Gerbstoffen unterstützt. Gemeinsam dämmen Öl und Gerbstoffe oberflächliche Entzündungen ein....
Angebot
Salbei-Öl
Salvia officinalis, Kroatien Duftprofil: süß; würzig; krautig Duftwirkung: entspannend, klärend; stärkend Vegan
Angebot
Yuma Salbe
Geeignet für die Hautpflege rissiger & trockener Haut! Die Yuma Salbe spendet und bindet intensiv Feuchtigkeit und sorgt so für einen gesunden und lang anhaltenden Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Zudem fördert sie das Abstoßen trockener und schuppiger...
Angebot
Yuma Salbe
Geeignet für die Hautpflege rissiger & trockener Haut! Die Yuma Salbe spendet und bindet intensiv Feuchtigkeit und sorgt so für einen gesunden und lang anhaltenden Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Zudem fördert sie das Abstoßen trockener und schuppiger...

Hinweis: